ÜBERSETZEN JA, SO KLINGEN NEIN

 

Ich habe mich 2001 mit meinem Übersetzungsbüro selbstständig gemacht, weil ich auf andere gehört habe. Und darüber bin ich heute sehr froh, denn mein Traumberuf war es erst einmal nicht. Nach meinem Studium und langjähriger Erfahrung beim WDR schwebte mir erst eine Karriere in einem internationalen Filmvertrieb vor. 

 

Doch mein nahezu muttersprachliches Englisch (ich habe über zehn Jahre zweisprachig gelebt) und meine Schreibe fielen bei jeder meiner beruflichen Stationen auf. "Übersetz doch mal!" hieß es immer wieder. Dass ich mittlerweile mehrere hundert Sprechertexte für TV-Dokumentationen übersetzt habe, ist sicher kein Zufall. Mein Stil? Eine lockeren Schreibstil mit viel Sprachgefühl ideal für jung-dynamisches Marketing und PR-Agenturen. Und ach ja, ich schreibe. Ich übersetze zwar, aber so klingt es nicht. Vielleicht gehören zu meinen Kunden auch deshalb viele Medien- und KulturunternehmenVerlage und internationale Unternehmen, die sich in Deutschland frisch präsentieren wollen. Eine kleine Auswahl an Projekten finden  Sie hier. Wer sich ganz klassisch für meinen Lebenslauf interessiert, bitteschön

  

 

KUNDEN: Etsy.com, Edel Earbooks, Beluga Linguistics Madrid (Swatch, moo.com, AdRoll), Spiegel TV, Futurest GmbH, BBC World News, Huss PR Consult München, Tethras App Translation Services Dublin, Microsoft Games, MairDumont Verlag, Penrose Film, Reverse Angle, , Lengyel Design, Plan Deutschland, Sinnbüro, TransEuro TV, Service Station Amsterdam, u. v. a.

 

TEXTSORTEN: Skripte für TV-Dokumentationen, Drehbücher, Pressetexte, Inhalte für Apps und Webseiten, Computerspiele, EarBooks, Reiseführer, Marketing, Design, Mode, Kunst & Kultur. 

 

Für Anfragen und Angebote sprechen Sie mich einfach an!